Archiv
28.08.2010, 23:18 Uhr | Kreis-Anzeiger (pd)
Zufriedenheit über steigende Nachfrage
Sommertour: Lucia Puttrich besucht Firma Herröder
Am neunten Tag ihrer Sommertour durch den Wahlkreis besuchte Bundestagsabgeordnete Lucia Puttrich (CDU) mit Parteifreunden aus Gedern die Firma Herröder Holz- und Bautechnik GmbH in Ober-Seemen. Geschäftsführer Werner Herröder führte die Abgeordnete durch die Produktionsanlagen und erläuterte währenddessen das vielfältige Betätigungsfeld des Unternehmens. „Holz ist ein natürlicher Baustoff, erfreut sich jedoch bei den Kunden großer Beliebtheit“, sagte Herröder. Der Trend gehe eindeutig wieder hin zu Holzkonstruktionen.
Werner Herröder (links) erläuterte Lucia Puttrich und Gederns CDU-Vorsitzendem Edgar Gowin die Verbindetechnik der Holzbauteile. Foto: pd
Ober-Seemen -

Die Firma Herröder produziert seit 1992 in Ober-Seemen Dachkonstruktionen für Wohnhäuser, landwirtschaftliche Nutzgebäude und Gewerbeimmobilien. Die größten Hallendächer haben eine Spannweite von maximal 35 Metern. Das Unternehmen beschäftigt zehn Mitarbeiter, die ausschließlich in der Produktion und der Konstruktionsabteilung beschäftigt sind. Die Dächer selbst werden von lokalen Subunternehmern montiert. Zu den Kunden von Herröder zählen vorwiegend Bauunternehmer und Zimmerleute. Jährlich werden in Gedern 2000 bis 3000 Kubikmeter Vollholz zu Dachkonstruktionen verarbeitet.

Werner Herröder schilderte Lucia Puttrich, dass seine Firma standortbedingt mit einigen Problemen zu kämpfen habe. Während Mitbewerber aus Bayern mit ihren Schwertransporten bereits ab 20 Uhr abends auf die Straße dürfen, kann die Firma Herröder erst ab 22 Uhr entsprechende Transporte durchführen. „Wenn wir mit einem Mitbewerber beispielsweise um einen Auftrag in Berlin konkurrieren, haben wir aufgrund der Anfahrtszeit in die Hauptstadt durch die unterschiedlichen gesetzlichen Bestimmungen einen Nachteil“, so Herröder.

Ebenfalls problematisch für den Transport der teilweise bis zu 35 Meter langen Dachkonstruktionen sei der Bau von Kreiseln. „Wenn diese zu klein geplant werden, haben wir mit unseren Schwertransporten keine Chance mehr, unsere Kunden zu beliefern.“ Es müssten zum Teil erhebliche Umwege in Kauf genommen werden. „Es ist wichtig, dass bereits bei der Planung von Verkehrskreiseln solche Überlegungen einbezogen werden“, bekräftigte Puttrich.

Herröder äußerte sich am Ende des Gesprächs zufrieden über die aktuelle wirtschaftliche Entwicklung und die steigende Nachfrage nach entsprechenden Dachkonstruktionen.

„Der wirtschaftliche Aufschwung, den zahlreiche Unternehmen im Wahlkreis momentan verspüren, ist erfreulich“, so Puttrich. „Die deutsche Wirtschaft ist im zweiten Quartal um 2,2 Prozent gewachsen - so stark wie nie seit der deutschen Einheit“, zeigte sich die Abgeordnete zufrieden über die wirtschaftliche Entwicklung in der Bundesrepublik und im Wetteraukreis

CDU Deutschland CDU Hessen CDU Wetterau Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Angela Merkel bei Facebook Wetteraukreis Online spenden CDU-Mitgliedernetz
© Stadtverband Gedern  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.06 sec. | 25068 Besucher