Archiv
05.03.2010, 14:37 Uhr | CDU Hessen Aktuell
Energie 2020
Peter Stephan und Walter Arnold: „Solide Energie und Klimaschutzpolitik mit Augenmaß“

„Die Arbeit der unabhängigen Experten des Energieforums bildet eine hervorragende Basis für zukünftige Energie- und Klimaschutzpolitik. Damit lässt sich das Ziel aus der Koalitionsvereinbarung, den Endenergieverbrauch bis zum Jahr 2020 zu 20 Prozent auf erneuerbarere Grundlage zu bestreiten, auf solider Grundlage und mit Augenmaß umsetzen“, sagte der energiepolitische Sprecher der CDULandtagsfraktion, Peter Stephan, in der entsprechenden Landtagsdebatte. „Mit der Berücksichtigung des Strom- und des Wärmebereiches unterscheidet es sich deutlich von den Vorschlägen der Opposition, die sich im Wesentlichen auf die Stromversorgung beschränkten“, ergänzte der wirtschaftspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Dr. Walter Arnold.
Die CDU-Politiker begrüßten es, dass in dem Konzept der Schwerpunkt auf die Energieeinsparung gelegt werde, um über Effizienzsteigerungen und rationeller Energienutzung den Energieverbrauch zu mindern. „Schließlich ist die umweltwhste Energie diejenige, die erst gar nicht benötigt wird“, so Stephan. „Vor allem im Gebäudebestand sind die Einsparpotentialeenorm und vielfach sogar infolge eingesparter Energiekosten wirtschaftlich rentabel.

Wärmedämmung rechnet sich daher nicht nur für die Umwelt, sondern auch im eigenen Geldbeutel. Außerdem wird die Baukonjunktur belebt, so dass das heimische Handwerk von den Beschäftigungseffekten profitieren kann“, argumentierte Arnold.
Im Hinblick auf den Ausbau der erneuerbaren Energien bilde die Biomasse auch weiterhin den Schwerpunkt, zumal Hessen als waldreichstes Bundesland mit einer gut aufgestellten Land- und Forstwirtschaft hierfür wichtige Voraussetzungen biete. „Bei aller Euphorie darf allerdings die Nahrungsmittelproduktion nicht aus dem Auge verloren werden. Bäume wachsen nicht in den Himmel“, wies Stephan auf die begrenzten Potentiale hin.
Abschließend betonten die beiden Abgeordneten, dass auch weiterhin in Hessen ein abgestimmter Energiemix aus Kernenergie, Kohle, Gas und den erneuerbaren Energien vorgesehen ist, der sowohl eine sichere Verfügbarkeit, eine preiswerte Energieversorgung als auch eine saubere Energieerzeugung gewährleisten soll.
CDU Deutschland CDU Hessen CDU Wetterau Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Angela Merkel bei Facebook Wetteraukreis Online spenden CDU-Mitgliedernetz
© Stadtverband Gedern  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.05 sec. | 25068 Besucher