Archiv

29.09.2009, 19:36 Uhr | www.lucia-puttrich.de / Sebastian Wysocki
41,0 Prozent für Lucia Puttrich
CDU-Bundestagskanidatin mit Traumergebnis in den Bundestag gewählt
Die Wetterauer CDU hat nach elf Jahren das Bundestagsdirektmandat im Wahlkreis 177 zurückerobert. Um 20.45 Uhr betrat CDU-Bundestagskanidadtin Lucia Puttrich gestern Abend den Plenarsaal des Friedberger Kreishauses, wo sie von ihren Anhängern mit Beifall und Jubel begrüßt wurde. 41 Prozent der Erststimmen (73.702 Stimmen) holte die Niddaer Bürgermeisterin, ihre Kontrahentin von der SPD, die bisherige Bundestagsabgeordnete Nina Hauer, kam lediglich auf 33,1 Prozent (59.420 Stimmen) - ein Abstand von über 14.000 Stimmen.
Faire Verliererin. Nina Hauer (links) gratuliert Lucia Puttrich zur Wahl des direktmandats
"Das ist für mich heute natürlich ein besonderer Tag. Denn der Wahlkreis ist direkt gezogen worden. Deswegen bedanke ich mich insbesondere bei meinem tollen Wahlkampfteam." Wobei Puttrich hinzufügte, dass ihr Respekt der Gegenkandidatin Nina Hauer gehöre.