Archiv
28.08.2010 | Kreis-Anzeiger (pd)
Sommertour: Lucia Puttrich besucht Firma Herröder
Am neunten Tag ihrer Sommertour durch den Wahlkreis besuchte Bundestagsabgeordnete Lucia Puttrich (CDU) mit Parteifreunden aus Gedern die Firma Herröder Holz- und Bautechnik GmbH in Ober-Seemen. Geschäftsführer Werner Herröder führte die Abgeordnete durch die Produktionsanlagen und erläuterte währenddessen das vielfältige Betätigungsfeld des Unternehmens. „Holz ist ein natürlicher Baustoff, erfreut sich jedoch bei den Kunden großer Beliebtheit“, sagte Herröder. Der Trend gehe eindeutig wieder hin zu Holzkonstruktionen.
weiter

18.07.2010 | Kreis-Anzeiger (pd)
Der Neubau des vierzügigen Kindergartens „ Sterntaler“ sowie die Sanierung des Hallenbads in Gedern bereiten der CDU weiterhin Sorgen. Nach Angaben der Christdemokraten sollen die bisher im Haushalt eingestellten 2,5 Millionen Euro für die Badsanierung nicht ausreichen und auf über drei Millionen Euro steigen. „Trotz einer Landesförderung von 500 000 Euro und der Vorsteuerabzugsfähigkeit verbleibt immer noch ein Finanzierungsbedarf von etwa zwei Millionen Euro bei der Kommune. Hier muss der Rotstift angesetzt werden“, fordert die Union in einer Pressemitteilung
weiter

14.06.2010 | Kreis-Anzeiger (pd)
Bürgerversammlung in Steinberg
 Stadtverordnetenvorsteher Kurt Heusohn lädt für Freitag, 18. Juni, zu einer Bürgerversammlung ein. Sie beginnt um 20 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Steinberg. Während der Versammlung soll über aktuelle kommunale Themen informiert werden, darüber hinaus besteht die Möglichkeit, Fragen zu stellen.

26.05.2010 | Newsletter CDU Hessen, inhaltich verantwortlich: Peter Beuth, MdL, Bilder-Quelle: CDU-Hessen
-
Über den aktuellen Newsletter der CDU Hessen gibt Roland Koch eine Erklärung ab.
weiter

05.03.2010 | CDU Hessen Aktuell
Peter Stephan und Walter Arnold: „Solide Energie und Klimaschutzpolitik mit Augenmaß“

„Die Arbeit der unabhängigen Experten des Energieforums bildet eine hervorragende Basis für zukünftige Energie- und Klimaschutzpolitik. Damit lässt sich das Ziel aus der Koalitionsvereinbarung, den Endenergieverbrauch bis zum Jahr 2020 zu 20 Prozent auf erneuerbarere Grundlage zu bestreiten, auf solider Grundlage und mit Augenmaß umsetzen“, sagte der energiepolitische Sprecher der CDULandtagsfraktion, Peter Stephan, in der entsprechenden Landtagsdebatte. „Mit der Berücksichtigung des Strom- und des Wärmebereiches unterscheidet es sich deutlich von den Vorschlägen der Opposition, die sich im Wesentlichen auf die Stromversorgung beschränkten“, ergänzte der wirtschaftspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Dr. Walter Arnold.
Die CDU-Politiker begrüßten es, dass in dem Konzept der Schwerpunkt auf die Energieeinsparung gelegt werde, um über Effizienzsteigerungen und rationeller Energienutzung den Energieverbrauch zu mindern. „Schließlich ist die umweltwhste Energie diejenige, die erst gar nicht benötigt wird“, so Stephan. „Vor allem im Gebäudebestand sind die Einsparpotentialeenorm und vielfach sogar infolge eingesparter Energiekosten wirtschaftlich rentabel.

weiter

28.01.2010 | Kreis-Anzeiger (pd)
"Wir wollen, dass alle Grundschulstandorte erhalten bleiben", betonten die schulpolitischen Sprecher der CDU- sowie der FDP-Kreistagsfraktion, Tobias Utter (Bad Vilbel) und Wolfgang Patzak (Büdingen), sowie der Vorsitzende der FWG/UWG-Fraktion, Ekkehard Kehm (Ortenberg), in einer gemeinsamen Presseerklärung im Anschluss an eine Koalitionsberatung zu diesem Thema. Anlass war die am heutigen Donnerstag beginnende Debatte der Fortschreibung des Schulentwicklungsplans im Ausschuss für Schule und Kultur.
weiter

18.01.2010 | www.luciaputtrich.de
Ministerin lobt die Arbeit der Vilbeler und der Wetterauer Christdemokraten
Es war ein „doppeltes Heimspiel“ für die neue Bundesfamilienministerin Dr. Kristina Köhler, als sie zum Neujahrsempfang der Wetterauer CDU nach Bad Vilbel kam. Heimspiel, da sie ihr Besuch nach Hessen und zur CDU führte. Vor rund 700 Besuchern im fast vollbesetzten Kultur- und Sportforum sprach Köhler in einer halbstündigen Rede über die Schwerpunkte ihrer künftigen Arbeit als Bundesfamilienministerin. „Eigentlich bin ich für alle zuständig außer für mittelalte, unverheiratete Männer“, scherzte das jüngste Mitglied der unionsgeführten Bundesregierung. Bei ihren inhaltlichen Ausführungen ging die 32-jährige zunächst auf die Familienpolitik ein. Diese gehe nicht nur Frauen etwas an, sondern habe einen besonderen Stellenwert für die gesamte Gesellschaft. Deshalb führe sie auch das Ministerium, „das für den Zusammenhalt unserer Gesellschaft in Deutschland verantwortlich sei.“
weiter

10.01.2010
Der Neujahresempfang der CDU Gedern ist jährlich ein Garant für hochkarätige Gastredner. So konnte der CDU Stadtverbandsvorsitzende Edgar Gowin in diesem Jahr neben dem Landtagsabgeordneten Klaus Dietz und zahlreich erschienen Gästen auch das ehemalige Vorstandsmitglied der Bundesbank, Dr. Hans Reckers, als Gastredner begrüßen.
weiter

03.12.2009 | CDU Wetterau
Lucia Puttrich arbeitet künftig in zwei Ausschüssen im Deutschen Bundestag
Mit Ende der ersten Sitzungswoche des Deutschen Bundestages sind die Wetterau und der Main-Kinzig-Kreis durch Ihre Bundestagsabgeordnete Lucia Puttrich in zwei wichtigen Ausschüssen für die Bürgerinnen und Bürger vertreten.
„Mit dem Ausschuss für Wirtschaft und Technologie und dem Ausschuss für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz kann ich meine langjährige persönliche und berufliche Erfahrung als Mittelständlerin und Niddaer Bürgermeisterin einbringen.“, freute sich Lucia Puttrich.

22.11.2009
Ein Rückblick auf das abgelaufene Jahr
Meine Damen und Herren,
ein Bericht des Vorsitzenden beinhaltet in der Regel die Aktivitäten des Vereins „ CDU“ des abgelaufenen Jahres und eines Ausblick auf das was noch kommt. Die Sachpolitischen Themen werden dann immer vom Fraktionsvorsitzenden behandelt.
 
Die Aktivitäten des Vereins CDU waren in den letzten beiden Jahren hauptsächlich von Wahlkampf geprägt. Eine bzw. eine zweite unerwartete Landtagswahl. Eine Landratswahl, eine Europawahl und zu guter letzt noch eine Bundestagswahl.
 
Und ich kann mit Fug und Recht behaupten, dass Gedern sich in den letzten Jahren zu einer CDU Hochburg entwickelt hat. Wir haben durchweg im Kreisvergleich überdurchschnittliche Wahlergebnisse erzielt.
Bei der Landtagswahl haben wir es geschafft, Klaus Dietz als unseren Landtagskandidaten wieder in den Landtag zu bringen.
 
Bei der Landratswahl haben wir es geschafft in beiden Wahlgängen eine Mehrheit für Oswin Veith zu erzielen. Waren es im ersten Wahlgang 51,3 % so ist es uns gelungen in der Stichwahl noch zuzulegen und wir haben mit ca. 55% noch einmal deutlich zugelegt. Von daher gehören wir zu den Ausnahmen die in der von Klaus Minkel geübten Kritik an der Wahlkampfführung der Kreisspitze ausdrücklich ausgenommen wurden. Leider hat es aber am Ende nicht ganz für Oswin Veith gereicht, was wir sehr bedauern, da der gewählte Landrat Joachim Arnold das Landratsamt nicht überparteilich ausübt, sondern, so glaube ich, einer der politischsten Landräte in den letzten Jahrzehnten ist.
 
Auch die Europawahl haben wir in Gedern deutlich gewonnen, wobei sicherlich erwähnenswert ist, dass in Wenings und Nieder-Seemen jeweils über 50% erzielt wurden.
 
Und zum Schluss hatten wir noch die Bundestagswahl. Auch diese Wahl wurde gewonnen, auch wenn wir gegenüber der letzten Bundestagswahl 1,4% eingebüsst haben. Wir lagen aber immerhin ca. 11% vor den Sozialdemokraten, und lagen bei den Einbußen im Bundesschnitt. Wir haben es auch geschafft mit einem der besten Ergebnisse für Lucia Puttrich wieder eine Bundestagsabgeordnete der CDU in Berlin zu haben.
weiter

CDU Deutschland CDU Hessen CDU Wetterau Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Angela Merkel bei Facebook Wetteraukreis Online spenden CDU-Mitgliedernetz
© Stadtverband Gedern  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.07 sec. | 20507 Besucher